Bluttest Schilddrüse

Die Schilddrüse ist einer der wichtigsten Regulatoren unseres Körperstoffwechsels. Bei einer Über- oder Unterfunktion kann es zu Symptomen wie Schlafstörungen, Herzrasen oder Gewichtsveränderungen kommen.

Hier erfahren Sie Wichtiges über das Schmetterlingsorgan, seine Aufgaben und die Symptome eines Schilddrüsenungleichgewichts. Zudem zeigen wir Ihnen, mit welchen Bluttests sich die Schilddrüse einfach zu Hause überprüft lässt.

Die Schilddrüse, ein lebenswichtiges Organ

Die Schilddrüse gehört zu den wichtigsten Organen im Körper. Mit gerade einmal 25 g liegt sie unterhalb des Kehlkopfes schmetterlingsförmig der Luftröhre an. Zusammen mit der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) und dem Hypothalamus ist sie eine wichtige Schaltzentrale. 

Mithilfe der jodhaltigen Hormone (Thyroxin, Trijodthyronin) reguliert sie den Stoffwechsel und erledigt viele andere Aufgaben (1). Wie wichtig ihre einwandfreie Funktion ist, bemerkt man oft erst, wenn sie nicht mehr richtig funktioniert und das  körperliche und seelische Wohlbefinden dadurch deutlich beeinträchtigt ist.

Die Aufgaben der Schilddrüse

Die Schilddrüse ist ein wichtiger hormoneller Schrittmacher. Zu ihren wichtigsten Aufgabenbereichen zählen die folgenden (2):

✓ Stoffwechsel (von Zucker, Fett und Eiweiß)

✓ Körpertemperatur

✓ Sauerstoffverbrauch

✓ Aktivität von Herz und Kreislauf

✓ Aktivität von Verdauungsorganen

✓ Funktion von Muskeln und Nervensystem

✓ Haar-/Hautwachstum

✓ Fruchtbarkeit

Damit der menschliche Körper einwandfrei funktioniert, ist eine normale Schilddrüsenfunktion nötig.

Ursachen für ein Schilddrüsenungleichgewicht

Da die Regulation der Schilddrüsenfunktion ein komplexer Prozess ist, ist dieser Regelkreislauf auch störungsanfällig. Dass die Schilddrüse aus dem Gleichgewicht gerät, hat viele Ursachen, die je nach Unter- oder Überfunktion unterschiedlich sind.

Unterfunktion (Hypothyreose)

Bei einer Unterfunktion produziert die Schilddrüse aus den folgenden Gründen zu wenig Hormone (3, 4):

  1. Schilddrüsenentzündung: Durch Infektion oder eine Autoimmunreaktion (Hashimoto-Thyreoiditis), wobei Letztere sehr häufig vorkommt.
  2. Schilddrüsenentfernung/Strahlentherapie: Oft ist es nötig, die Schilddrüse zu bestrahlen oder zu entfernen. Dann produziert sie weniger Hormone oder keine Hormone mehr.
  3. Jodmangel: Ohne Jod läuft gar nichts. Ist der Konsum jodhaltiger Lebensmittel (Fisch, jodiertes Speisesalz, Milchprodukte) zu gering, fehlen wichtige Ausgangssubstanzen. Die DGE empfiehlt 180–200 µg täglich (5).
  4. Medikamente: Bestimmte Medikamente wie lithiumhaltige Antidepressiva oder solche gegen Schilddrüsenüberfunktionen drosseln die Hormonbildung. Zu hoch dosiert, erzeugen sie eine Unterfunktion.
  5. Vererbung: Manchmal kann eine Schilddrüsenunterfunktion auch genetisch bedingt sein. Auch ein Jodmangel oder eine Autoimmunerkrankung der werdenden Mutter begünstigen sie.
  6. Erkrankung der Hirnanhangsdrüse/Hypothalamus: Ist das Steuerorgan der Hormonproduktion beeinträchtigt, bildet die Schilddrüse ebenso zu wenig Hormone.

Überfunktion (Hyperthyreose)

Produziert die Schilddrüse mehr Hormone als nötig, kann dies folgende Ursachen haben (6):

  1. Basedow-Krankheit: Hier verursacht eine Fehlschaltung des Immunsystems eine vermehrte Hormonbildung durch die Schilddrüse. Morbus Basedow ist die häufigste Ursache einer Überfunktion.
  2. Schilddrüsenautonomie: Wenn die Schilddrüse nicht mehr auf Signale der Hirnanhangsdrüse reagiert, führt dies zu einer Überproduktion und häufig zu sogenannten „heißen Knoten“.
  3. Schilddrüsenentzündung: Ist die Schilddrüse entzündet, gelangen zu viele Schilddrüsenhormone ins Blut. Die Entzündung setzt nämlich die im Gewebe gespeicherten Hormone frei.
  4. Bösartige Schilddrüsentumoren: Diese sind nur selten Grund für eine Überfunktion.

Symptome einer Schilddrüsenstörung

Funktioniert die Schilddrüse nicht einwandfrei, kommt es zu unspezifischen Symptomen. Welcher Symptomkomplex sich zeigt, hängt davon ab, ob eine Über- oder Unterfunktion vorliegt.

Symptome einer Unterfunktion

Ca. 5% der Deutschen leiden unter einer Unterfunktion, vor allem Frauen und ältere Menschen. Der Stoffwechsel verlangsamt sich und folgende physische und psychische Beschwerden treten auf (4):

Physische SymptomePsychische Symptome
SchwächeDepressive Verstimmung
MüdigkeitSchnelle Erschöpfung
KurzatmigkeitStimmungsschwankungen
GewichtszunahmeKonzentrationsstörungen
VerstopfungVerwirrtheit
Zyklusstörungen (Frau)Gedächtnisstörungen
HaarausfallTeilnahmslosigkeit
Trockene, teigige Haut
Kälteempfindlichkeit, Frieren
Vergrößerte Schilddrüse

Meist sind die psychischen Symptome vor den körperlichen Beschwerden da, was oft zu einer späten Diagnose führt.

Symptome einer Überfunktion

Bei einer überaktiven Schilddrüse läuft der Körper unnötigerweise auf Hochtouren. Rund 1% der deutschen Bevölkerung ist davon betroffen; wieder vor allem Frauen im mittleren Erwachsenenalter. Die Symptome sind die folgenden (6):

Physische SymptomePsychische Symptome
SchwitzenNervosität
ZitternReizbarkeit
Gewichtsverlust, HeißhungerUnruhe
Hoher BlutdruckSchreckhaftigkeit
HaarausdünnungAngst
Warme, feuchte HautSchlafprobleme
Vorgewölbte Augen
Vergrößerte Schilddrüse
Herzklopfen, Herzrasen

Wann ist ein Bluttest für die Schilddrüse sinnvoll?

Schilddrüsenprobleme sind anfangs oft symptomlos und bleiben daher oft länger unerkannt. Da Deutschland zu den Jodmangelländern zählt, ist eine regelmäßige Kontrolle des Schilddrüsenstatus wichtig (8).

Zudem sind folgende Risikogruppen öfter von Schilddrüsenhormonstörungen betroffen:

  • Personen mit genetischer Veranlagung
  • Personen mit Autoimmunerkrankungen (Zöliakie, Typ-1-Diabetes)
  • Schwangere und Stillende
  • Personen ab dem 40. Lebensjahr

Für Personen aus genannten Risikogruppen oder jene mit entsprechenden physischen und/oder psychischen Symptomen ist ein Schilddrüsen-Bluttest empfehlenswert. Auch eine Schwangerschaft kann die Schilddrüse überfordern, weshalb sich in dieser Zeit eine Schilddrüsenkontrolle ebenso empfiehlt (9).Mit einem Bluttest für zu Hause ist ein Schilddrüsenproblem ohne Arztbesuch rechtzeitig erkennbar. Unter anderem stehen folgende Selbsttests für Schilddrüsenwerte zur Verfügung:

HerstellerProdukt/-linkGemessene ParameterZusätzlich gemessene WerteDauer der Auswertung
cerascreen®Schilddrüsen TestTSH, fT3, fT4-1–2 Tage
Hashimoto-TestTPO-AK, TAK, fT3, fT4, TSH-w. o.
nanoRepro AGZuhauseTEST SchilddrüseTSH--
VerisanaSchilddrüse TestTSH, T3, T4, aTPO-ca. 14 Tage
FruchtbarkeitstestTSHFSH, LH, Östrogen, Progesteronw. o.
FirstSignTSH-SchilddrüsentestTSH--
LykonWeight Balance TestTSH, T3, T4Cortisol, t-/LDL-/HDL-Cholesterin, Triglyceridewenige Tage
Health & Fitness Test (Premiumversion)TSHt-/LDL-/HDL-Cholesterin, Triglyceride, hs-CRP, Eisen, Magnesium, Vitamin D, Testosteron, Cortisol, Vitamin B12, DHEA, ω-6-/ω-3-Ratio, ALT, GGT, ALP, Albuminw. o.
Homed IQ®Schilddrüsen TestfT3, fT3, TSH-max. 24 h

Legende: (f)T3= (freies) Trijodthyronin, (f)T4 = (freies) Thyroxin, TSH = Thyroidea-stimulierendes Hormon, TAK bzw. TPO-AK = Hashimoto-spezifische Antikörper, aTPO = Antikörper gegen thyreoidale Peroxidase, CRP = C-reaktives Protein, HDL = High Density Lipoprotein, LDL = Low Density Lipoprotein, ALT = Alanin-Aminotransferase, GGT = Gamma-Glutamyl-Transferase, ALP = Alkalische Phosphatase, w. o. = wie oben.

Das Ergebnis des Schilddrüsen-Bluttests 

Ist das Testergebnis ohne Auffälligkeiten, empfiehlt sich bei Gelegenheit wieder ein Bluttest auf Schilddrüsenwerte. Sind die Werte im Normalbereich, bestehen aber weiterhin Symptome, können auch andere Dysbalancen vorliegen. Einige andere Hormone sowie Vitamin D zeigen bei einem Ungleichgewicht oft eine ähnliche Symptomatik.

Sind die TSH-Werte leicht erhöht oder reduziert und T3 und T4 sind (noch) im Referenzbereich, sollte ein Arzt konsultiert werden. Liegen einige oder alle Werte im kritischen Bereich, ist umgehend eine ärztliche Rücksprache erforderlich.

Während eine leichte Überfunktion manchmal von selbst wieder verschwindet, erfordert eine mäßige eine Medikation (Thyreostatika), um Langzeitfolgen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Osteoporose zu verhindern (10). Auch eine Schilddrüsenunterfunktion bedarf Medikamente, um eine normale Funktion wiederherzustellen.

Viele Bluttesthersteller liefern zu den Testergebnissen Ernährungs- und Alltagstipps für eine gesunde Schilddrüse. Am wichtigsten ist jedoch die regelmäßige Überprüfung mit Schilddrüsen-Bluttests für daheim.

Fazit

Als wichtige Schaltzentrale im Körper muss die Schilddrüse stets einwandfrei funktionieren. Liegt eine Unter- oder Überfunktion vor, kommt es zu unspezifischen Symptomen auf körperlicher und psychischer Ebene.

Bei Gewichtsveränderungen, Stimmungsschwankungen, Herzrasen, Verdauungsproblemen, Haarausfall oder bestehender Schwangerschaft, liefert ein Bluttest für die Schilddrüse wertvolle Aussagen zur Schilddrüsenfunktion. Nur ein Tropfen Blut ist für diese Abklärung nötig.

FAQ

Wann ist ein Bluttest für die Schilddrüse sinnvoll?

Ein Bluttest für die Schilddrüse ist bei entsprechenden Symptomen oder bei höherem Risiko (Schwangere, Stillende, ab 40. Lebensjahr, Autoimmunerkrankungen) sinnvoll. Zudem dient er auch als regelmäßige Kontrolle bei Gesunden.

Welche Symptome zeigt eine Schilddrüsenunterfunktion?

Arbeitet die Schilddrüse nicht ausreichend, bildet sie zu wenige regulative Hormone. Dadurch können Symptome wie Müdigkeit, Kältegefühl, Gewichtszunahme, Verstopfung oder depressive Verstimmungen und Lustlosigkeit auftreten.

Welche Symptome zeigt Schilddrüsenüberfunktion?

Bei einer hyperaktiven Schilddrüse läuft der Körper auf Hochtouren. Die Symptome reichen von Herzrasen, hohem Puls und Blutdruck über Schwitzen, Nervosität und Angst bis hin zu Schlafproblemen.

Kann man die Schilddrüsenfunktion selbst testen?

Ja. Viele Hersteller von Bluttest für zu Hause wie cerascreen®, Verisana, Lykon bieten Testkits für die Schilddrüse oder Kombikits zur Austestung der Schilddrüsenfunktion an.

Kommentar schreiben

Warum wir anders sind

Über Odem

Auf die Expertise von Odem vertrauen Krankenhausverbünde, Konzerne, medizinische Einrichtungen sowie Apotheken aus mittlerweile über 10 europäischen Ländern. Als 100%iger Direktimporteur für medizinische Produkte ist eine Expertise im Bereich regulatorischer- und fachspezifischer Fragen essentiell, die auf den europäischen Kernmarkt zugeschnitten ist. Mit einem Expertennetzwerk aus Medizinern, Apotheken und Juristen im medizinischen und regulatorischen Bereich stehen wir Ihnen zur Verfügung und informieren sie über Marktveränderungen, Innovationen sowie bei fachspezifischen Rückfragen.

Post teilen
Die neuesten Branchennachrichten, Informationen, Technologien und Ressourcen auf einem Blick.
Bluttest - 5 Min. Lesezeit

hCG-Bluttest auf Schwangerschaft

Viele Paare wünschen sich Nachwuchs. Bei Kinderwunsch kann die Wartezeit bis zum ersten Testergebnis unendlich lang erscheinen, denn der klassische …

Bluttest - 5 Min. Lesezeit

Histaminintoleranz Bluttest

Wenn Lebensmittel wie Käse, Fisch, Rotwein und Sauerkraut Symptome wie Hautjucken, Magen-Darm- oder Kopfschmerzen verursachen, kann eine Histaminunverträglichkeit Grund dafür …

Bluttest - 6 Min. Lesezeit

Omega-3-Bluttests

Omega-3-Fettsäuren sind als wichtiger Zellmembranbaustein und Bestandteil vieler Stoffwechselprozesse essenziell für die Gesundheit. Bei schlechtem Lifestyle kommt es schnell zu …